Mythen und Märchen

Viele Fragen die mir gestellt werden, drehen sich um sogenannte “Virusmythen“.

Ein Mythos ist eigentlich eine Erzählung, eine Geschichte oder ein Märchen. Es wird aber immer behauptet, dass an jedem Mythos auch etwas wahres daran ist.

Aber viele Geschichten, die im Moment erzählt werden, sind einfach quatsch. Hier ein paar davon:

Mythos #1: Im Sommer verschwindet das Virus

Im Sommer wird alles besser!

Falsch: Bei dem Corona-Virus handelt es sich um eine Pandemie. Das bedeutet, dass die ganze Welt betroffen ist. Wenn wir Sommer haben, hat die andere Hälfte der Erde Winter. Unsere Abwehrkräfte sind im Sommer zwar besser, aber spätestens im nächsten Winter kann es wieder losgehen.

Mythos #2: Im Sommer wird sich das Virus über Mückenstiche verbreiten

Können Mücken Corona übertragen?

Falsch: Das Virus wird über Tröpfchen aus den Atemwegen verbreitet, nicht über Blut

Mythos #3: Wenn man für 10 Sekunden die Luft anhalten kann, dann hat man das Virus nicht.

Luft anhalten

Falsch: Viele Menschen können die Luft länger anhalten, auch wenn sie krank sind und viele ältere Menschen können das nicht, auch wenn sie gesund sind. Ausserdem kann man das Virus ja auch in sich tragen, ohne krank zu sein.

Mythos #4: Wenn man keinen Corona-Test bekommt, dann kann man Blut spenden gehen. Da wird der Test dann sowieso durchgeführt

Labortest

Falsch: Blutbanken testen nicht auf Corona. Das Virus wird ja nicht über das Blut übertragen. Ausserdem sollte man nicht aus solchen Gründen Blutspenden gehen, sondern weil man helfen will. Und Kinder können sowieso kein Blut spenden.

Mythos #5: Wenn man viel Wasser trinkt, dann spült man das Virus in den Magen, wo es von der Magensäure zerstört wird.

So hilft das Wasser schon garnicht!

Falsch: Das Virus dringt sofort in die Zellen in Mund und Rachenbereich ein. Wenn man viel trinkt dann muss man nur viel auf die Toilette rennen.

Mythos #6: Das Virus ist hitzeempfindlich. Wenn man heisses Wasser trinkt, dann wird auch das Virus zerstört.

So viel Hitze könnte doch helfen

Falsch: Der menschliche Körper ist 37° Celsius warm. Und er achtet darauf, dass er das auch bleibt. Wenn Ihr ganz heisses Wasser trinkt, dann verbrennt Ihr Euch höchstens die Zunge, aber die Körpertemperatur steigt nicht an.

Mythos # 7: Dieses ganze “Abstand halten” und das zu Hause bleiben hilft sowieso nicht. Eine echte Überreaktion

Falsch: Als vor hundert Jahren eine schwere Grippewelle viele Leute in der ganzen Welt krank gemacht hat und auch viele daran gestorben sind, gab es Städte die schnell reagiert und andere die nicht so schnell reagiert haben. Ein gutes Beispiel sind die Städte Philadelphia und St. Lois in den USA. In St. Lois wurden schnell Verordnungen erlassen, die unseren jetzigen sehr ähnlich sind. In Philadelphia wurde damit länger gewartet:

Mythos #7: An der Grippe sterben auch jedes Jahr hunderte oder sogar tausende. Das interessiert doch auch niemanden!

Grippe
Teddy ist krank

Falsch: Das es niemanden interessiert, wenn Menschen an der Grippe sterben, ist natürlich nicht richtig. Das Gesundheitssystem, also die Krankenhäuser und Arztpraxen können mit der Grippe recht gut umgehen. Wenn jetzt aber noch hunderte oder gar tausende Menschen zusätzlich krank werden und die dann alle in die Krankenhäuser müssen, dann ist das zu viel. Das schaffen die Pflegekräfte, Ärztinnen und Ärzte und anderen Mitarbeiter nicht mehr. Auch gibt es nicht genügend Betten in den Krankenhäusern für so viele Extrapatienten. Was dann passieren würde, haben wir in Italien gesehen.

Mythos #8: Ein Händedesinfektionsmittel ist besser als Seife

Falsch: Seife kann die Viren zerstören und entfernt sie von den Händen. Die Viren können nämlich nicht durch die Haut der Hände durch. Seite ist gegen Corona mindestens genau so gut wie Seife. Seife hat nur den Vorteil, dass schmutzige Hände nach dem Waschen auch sichtbar sauber sind.

Mythos #9: Eigentlich ist doch die Grippe viel gefährlicher als Corona. Ist dann nicht alles total übertrieben?

Falsch: Gegen Grippe kann man impfen und gegen Grippe gibt es in der Bevölkerung eine sogenannte “Grundimmunisierung”. Viele Viren die Grippe auslösen – und das können verschiedene sein – sind für die Abwehrkräfte des Körpers schon bekannt. Oder sie ähneln bekannten Viren und daher werden viele Menschen auch nicht so schnell krank, wenn wieder Grippezeit ist. Und das Grippevirus verbreitet sich nicht so schnell. Bei Corona ist das anders: Es gibt diese Grundimmunisierung nicht. Darum ist Corona auch viel ansteckender als die Grippe.

Mythos #10: Corona wurde doch mit Absicht von …… (bitte einsetzen: USA / China) freigesetzt

Jetzt mal wirklich: Im Ernst???

Habt Ihr noch Fragen? Schreibt mir: derdoktor@quarantaeneschule.de

Fotonachweise:
Märchenfoto von cocoparisienne auf Shutterstock
Sommer-Foto von Ethan Robertson bei Unsplash
Mücken-Foto von Егор Камелев bei Unsplash
Luft anhalten Foto von Alex Radelich bei Unsplash
Bluttest Foto von Alex Kondratiev bei Unsplash
Wassertrinken Foto von Christopher Campbell bei Unsplash
Hitze Foto von Cullan Smith bei Unsplash
Kranke Teddies Fotos von L N bei Unsplash
Seife Foto von Matthew Tkocz bei Unsplash
Taschentuch Foto von Kelly Sikkema bei Unsplash
Böser Soldat Foto von RECEP TİRYAKİ bei Unsplash